image10

Eine spirituelle Reise in die franziskanische Ur-Heimat

Im Heiligen Tal liegen vier wichtige franziskanische Heiligtümer: Poggio BustoneGreccio, Fonte Colombo und La Foresta. Diese wollen wir vom 16. bis 21. März 2020 wandernd (etwa vier Stunden täglich) und spirituell entdecken. Es werden nicht mehr als 12 Teilnehmende mitgenommen, damit die Gruppe übersichtlich bleibt und auch ein persönlicher Austausch möglich bleibt.

Wir quartieren uns in der ehemaligen Papst-Stadt Rieti ein, wandern durch wunderbare Gegenden des Latiums und lassen uns von Franz von Assisi sowie den ersten Brüdern spirituell begeistern. Oft reicht es bei der Hin- und vor allem bei der Rückreise zu einem kleinen Abstecher in Rom – auch hier haben Franziskus und seine Geschwister Spuren hinterlassen. Unterwegs widmen wir uns intensiv der Lebensgeschichte von Franz von Assisi und der Spiritualität der ersten Brüder. Dabei geht es im Rietital nicht primär um die Suchbewegungen eines Franziskus, sondern um Fragen des reifen Mannes: Verantwortung für andere übernehmen, Menschsein und -werden in der Jesus-Nachfolge, Menschwerden Gottes, Krankheit und Tod.

Tages-Struktur: Frühstück im Hotel, (Poggio Bustone: Busfahrt; Greccio: Zugfahrt), Wandern, Spiritueller Gedanke auf den Weg, Wandern im Schweigen, Austausch, Wandern, Besuch und Besinnung beim Heiligtum, Wandern, Busfahrt. Bei schlechtem Wetter kann es sein, dass ein Nachmittag zur freien Verfügung bleibt. Der Abend (Nachtessen) ist frei. Für diejenigen die wollen, gehen wir gemeinsam Essen – italienische Preise.

Die Reise kostet im Einzelzimmer und mit Halbtax Fr. 900.- und geht mit dem Zug via Rom ins Rietital. Im Doppelzimmer mit Halbtax Fr. 800.-. Wer ein GA hat zahlt etwas weniger, wer keine Vergünstigung hat etwas mehr. Fürs Pic Nic und Nachtessen sind etwa 100 Euro einzurechnen.

Leitung: Andrea Eggstein, Adrian Müller
Information und Anmeldung

 

 


Alle Veranstaltungen

Ein Gedanke zu „Eine spirituelle Reise in die franziskanische Ur-Heimat“

  1. Hallo Adü,

    herzliche Gratulation zu deiner neuen Seite. Sie ist für mich sehr informativ.
    Bereits freue ich mich wieder, mit euch im Kloster Rapperswil im Sommer eine Woche zu verbringen.
    Bis dahin alles Gute
    Franz aus Luzern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *